Intelligenztests bei Kindern

Wie intelligent ist mein Kind?

Die Frage, wie intelligent die eigenen Kinder sind, stellen sich viele Eltern zu Recht. Schließlich kann es gerade für die Leistungen in Schule einen großen Unterschied machen, wie hoch die allgemeine geistige Leistungsfähigkeit ist.

Dieser Unterschied zeigt sich beispielsweise in der Frage, ob Sie als Eltern Ihr Kind zu mehr Leistung motivieren sollten, weil es unter den eigenen Möglichkeiten bleibt. Oder ob Sie vielleicht von Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter zu viel verlangen, weil trotz großem Fleiß keine bessere Note möglich ist. 

Auch die Frage, ob das eigene Kind hochbegabt ist und sich deshalb in der momentanen Klasse langweilt, ist eng mit der Intelligenz verbunden. In diesem Zusammenhang stellt sich auch oft die Frage, ob es sinnvoll wäre, die Tochter oder den Sohn eine Klasse überspringen zu lassen. Dann wäre die Unterforderung vielleicht vorbei. Aber ist das den Klassenwechsel und den Verlust des jetzigen Freundeskreises wert? Bei der Antwort auf diese und ähnliche Fragen kann ein Intelligenztest helfen. Mit diesem psychologischen Verfahren lässt sich die geistige Leistungsfähigkeit verlässlich und in kurzer Zeit messen.

Wie kann ich einen Intelligenztest machen lassen?

Bei meinen Hausbesuchen führe ich Intelligenztests direkt vor Ort durch. Dadurch ist es Ihrem Kind möglich, den Test in einer entspannten Atmosphäre und in der gewohnten Umgebung zu Hause durchzuführen. Ich nehme mir dabei viel Zeit und erkläre alles ganz ruhig und genau. Dadurch wird Stress vermieden und man bekommt ein aussagekräftiges Ergebnis. Die Auswertung und auf Wunsch eine schriftliche Ergebnisdarstellung erhalten Sie selbstverständlich ebenfalls. Lassen Sie sich gerne kostenlos und unverbindlich beraten. Füllen Sie dazu einfach das Kontaktformular weiter unten aus.     

Was ist Intelligenz? Und was ist sie nicht?

Die Intelligenz gilt in der Psychologie als ein zeitlich stabiles Konstrukt. Ab dem Alter von 10 Jahren bleibt sie relativ konstant, auch wenn es je nach Geschwindigkeit der Entwicklung zu kurzzeitigen Schwankungen kommen kann.

Beim IQ gibt es viele Mythen, die hier etwas geklärt werden sollen: Wenn über Intelligenz gesprochen wird, ist es wichtig, dass es sich beim IQ immer um einen Vergleich mit der jeweiligen Altersgruppe handelt. Beipielsweise werden Zehnjährige mit Zehnjährigen verglichen und nicht mit Achtjährigen.

Der Mittelwert des Intelligenzquotienten beträgt 100 IQ-Punkte. Ab einem IQ von 130 gilt man als hochbegabt, unter 70 liegt eine geistige Behinderung vor. Dabei liegen ca. 68 Prozent der Bevölkerung im Bereich zwischen 85 und 115 IQ-Punkten. Je weiter ein IQ-Wert vom Mittelwert entfernt ist, desto höher ist die Gefahr eines Messfehlers. Außerdem sind Werte über 130 bzw. unter 70 mit jeweils ca. 2,5 Prozent der Bevölkerung selten. Des Weiteren ist es wichtig, dass ein Intelligenztest professionell durchgeführt und ausgewertet wird. Kostenlose Tests im Internet sind beispielsweise meist nicht aussagekräftig für die Intelligenz.

Der letzte wichtige Punkt ist, dass das Ergebnis eines Intelligenztests nicht überinterpretiert werden sollte. Vor allem muss man es im Zusammenhang mit anderen Faktoren beurteilen. Mehr dazu lesen Sie auch bei der genaueren Vorstellung des Intelligenztests CPM.


Sie haben Fragen zum Thema IQ-Tests bei Kindern?

Tobias Uhl, Diplom-Psychologe
Tobias Uhl, Diplom-Psychologe
  • Sie möchten mehr über Intelligenztests erfahren?
  • Sie möchten wissen, wie begabt Ihr Kind ist?
  • Sie fragen sich, ob Ihr Kind hochbegabt ist?
  • Sie fragen sich, welche Schulform (Haupt-, Realschule oder Gymnasium) die beste für Ihr Kind ist?
  • Sie haben andere Fragen zum Thema IQ?

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich zum Thema Intelligenztests beraten.

Füllen Sie dazu das nebenstehende Kontaktformular aus. Ich melde mich umgehend bei Ihnen und berate Sie persönlich. Oder rufen Sie einfach an unter 07763 80 44252.

 

Ich freuen mich, Ihnen weiterzuhelfen.

Kontaktformular

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.